Pause

Dominoeffekt mit Steinen
Dominoeffekt mit Steinen | twinlili @ pixelio.de

Liebe Blogfreunde,

wegen einer Operation, und dem „Klinikfolgeaufenthalt“, muss ich mit dem Schreiben wieder einmal pausieren. Ich wünsche euch eine gute Zeit und sende allen …

<3liche Grüsse

Xaver

Advertisements

Liebe Ninetta mein

Liebe Ninetta mein
Ich weiss, du hast einen Garten
Der noch nicht vergeben ist
Wenn du mich willst, hier bin ich
Wenn du mich willst, hier bin ich
Um ihn zu bestellen

Ich bin ein Gärtner
Der sein Handwerk versteht
Für dich tu ich´s von Herzen
Ich weiss, wovon ich red´

Venezianisches Gondellied
aus „Gondola“ von Donna Leon

Pause in San Donato

San Donato Val di Comino
San Donato Val di Comino | © Xaver Spick

Wir schreiben, … um unser Bewusstsein vom Leben zu vertiefen …
Wir schreiben, um das Leben zweimal zu kosten im Augenblick und in der Rückschau …
Wir schreiben, um unser Leben zu transzendieren, um darüber hinauszugreifen … um uns selbst zu lehren, mit anderen zu sprechen, um die Reise in das Labyrinth aufzuzeichnen … um unsere Welt zu erweitern, wenn wir uns stranguliert fühlen, eingeengt und einsam …
Wenn ich nicht schreibe, fühle ich, wie meine Welt schrumpft, ich fühle mich in einem Gefängnis.
Ich empfinde, wie ich mein Feuer und meine Farben verliere.

Anaïs Nin (1903 – 1977)

Liebe Blogfreundinnen und -freunde
Liebe Leserinnen und Leser

Ihr wisst ja, dass auch mir das Schreiben ähnlich viel bedeutet. Da ist es mitunter auch angebracht, am eigenen Stil zu feilen, sich zum Arbeiten zurückzuziehen. Wo könnte ich es besser, als mit einer guten Freundin, in einem wunderschönen Dorf am Hang der Abruzzen!
Die ersten zwei Wochen sind nun vorüber …

Ich sende euch allen ganz herzliche Grüsse 🙂